Der Anfang einer langen Kaffee Reise! – Teil 1

Meine Kaffee Reise beginnt im September 2011. Ich hatte die Möglichkeit eine Schulklasse meines Vaters als Exkursionsleiter mit nach Australien zu begleiten. Es ging nach Melbourne, in eine Stadt die zuletzt 2014 von der Economist Intelligence Unit (EIU) zur “world’s most liveable city” gewählt worden ist. In Sachen Kaffee kann ich dies bezeugen, da ich in Melbourne eines dieser Aha-Erlebnisse hatte, als ich zum ersten Mal bewusst guten Kaffee wahrgenommen habe.

Das Aha-Erlebnis – Der Beginn einer langen Kaffee Reise!

Es war der erste Morgen, nachdem wir unsere Austauschschüler den Gastfamilien übergeben hatten. Mein Vater und ich suchten ein geeignetes Cafe auf, um mit einem ordentlichen Aussie Frühstück in den Tag zu starten. Wir gingen zufällig in den nächsten Coffe Store von Gloria Jean’s Coffees und starrten auf die Karte. Auf der Suche nach einem ganz normalen Kaffee verging eine gefühlte Ewigkeit. Wir hatten die Auswahl zwischen Short Black, Long Black, Flat White und diversen anderen Kaffees – doch nirgends gab es einen normalen Kaffee. Ich fragte schließlich die Bedienung am Schalter: “ähm, Do you have just a regular coffee?” Diese guckte mich verdutzt an und erwiderte mit einer Gegenfrage: “Do you mean a Long Black – hot water with espresso?” Ich wiederum sagte nur: “Yes, exactly.”
Wir bekamen also einen Long Black – übersetzt:  120-180 ml heißes Wasser (85°C – 90°C) und on top kam ein double Espresso Shot (60 ml Espresso; 14 gramm Kaffee).

„Wow, dieser Kaffee schmeckte so anders und doch so gut“

Ich hatte in meinem Leben noch nie so einen guten Kaffee getrunken und auch mein Vater schwärmt noch heute von dem überragenden Long Black.

Du fragst dich wahrscheinlich: Wie ist das möglich?! Kaffee ist doch Kaffee! Ja, der typische Kaffee Geschmack mit seinen Röstaromen und leicht bitterem Geschmack ist ja allgemein bekannt und bleibt auch in den vielfältigen Sorten als Basis erhalten. Doch bei dieser charakteristischen Geschmacksexplosion handelte es sich um ein Zusammenspiel verschiedener Aromen. Der Long Black war mild; hatte aber einen vollen Körper und man schmeckte leicht nussartige Noten heraus. Wir hatten das gerade Erlebte noch nicht ganz verarbeitet; waren uns aber einig, dass wir gleich morgen wieder kommen mussten. Long story short – Während unserem einwöchigen Aufenthalt in Melbourne endeten mein Vater und ich täglich im Gloria Jean’s Coffee Store auf der Flinders Street und wir arbeiteten uns durch die Karte des Hauses.

Zurück in Deutschland machte ich mich auf die Suche nach gutem Kaffee und war eher enttäuscht über das Angebot in good old Germany.

„Warum schmeckte der Kaffee im Vergleich zu meinem Long Black so scheußlich?- oft viel zu bitter und teils säuerlich “

Kaffee Reise um den Globus – Auf der Suche nach der perfekten schwarzen Bohne!

Hier beginnt nun meine Suche nach dem perfekten Kaffeegeschmack. Meine Kaffee Reise führte mich einmal um den Globus. Ich sah Orte wie Hawaii, Sydney, Bali, Vietnam, Rom, Edingburgh und Prag, immer mit dem Ziel vor Augen so viele verschiedenartige Cafes, Röstereien, Kaffeeplantagen und Kaffeesorten zu testen. Auf meiner vierjährigen Reise wurden all mein Sinne geschärft und ich durfte die Geschmacksvielfalt einer Kaffeebohne mit seinen über 800 Aromen kennen und lieben lernen. Doch jetzt ist es an der Zeit mein Wissen mit Dir zu teilen. In den nächsten Wochen wirst Du weitere Geschichten zu meiner Kaffee Reise um den Erdball zu lesen bekommen. Du wirst viel Neues und Spannendes über die schwarze Bohne lernen und ich garantiere dir:

„Einmal eingetaucht in die Welt des Kaffees willst Du gar nicht mehr auftauchen!“

Doch für wen schreibe ich?

Ich schreibe für die Menschen, die Kaffee als Genussmittel schätzen, die abends im Bett liegen und sich auf ihren Kaffee am morgen freuen. Ich schreibe für die Menschen, die sich bewusst Zeit nehmen und einen Moment abschalten, um Ihren Kaffee zu genießen. Ich schreibe für Menschen die etwas Neues dazu lernen wollen, die im Herzen noch Kind sind – neugierig und sich begeistern lassen. Für die Menschen, die es nicht mehr auf ihren Stühlen hält, aber nicht wissen wo sie anfangen sollen, um den perfekten Kaffee zu genießen.

Ich möchte Dir helfen Deinen persönlichen Kaffeegeschmack zu finden!

Willst du dabei sein?!- dann abonniere meinen Newsletter und ich halte Dich auf dem Laufenden über die kleine aber doch so feine Kaffeebohne!

Simon Tolksdorf – Sie interessieren sich für unsere mobile Kaffeebar oder unser Kaffee Catering Angebot? Dann melden Sie sich doch bei uns!